Laufgruppe SC Langenhagen

Home
Portrait
Training
Wettkampf
Terminplan
Sonstiges
Laufkurs
Kontakt
Impressum

 

 

 

 


Laufkurs für Anfänger

Lauf Dich fit - In kleinen Schritten zum Erfolg

[ Bericht über den Laufkurs 2009 ]

Ab Dienstag, 6. April 2010, 18 - 19 Uhr und findet 12 x dienstags wieder ein neuer Laufkurs statt. Anmelden kann man sich unter [email protected] oder in der SCL-Geschäftsstelle (telefonisch).

Treffpunkt: Eingangsbereich zwischen SCL Fitness-Studio und Sporthalle.

Kursgebühren: 40 Euro für SCL-Mitglieder, 70 Euro für Nichtmitglieder, 60 Euro für Fitness-Studio-Mitglieder.

 

Das Kursangebot
Der Kurs nach dem Konzept des Niedersächsischen Leichtathletikverbandes (NLV) umfasst 12 Kurseinheiten je 60 Minuten und findet einmal wöchentlich statt. In 3 Monaten werden die Teilnehmer langsam in das Ausdauertraining eingeführt. Die Belastung wird durch Gehen und langsames Laufen allmählich gesteigert.

Kursziel ist, einen Dauerlauf von 30-40 Minuten im Wohlfühltempo ohne Gehpause zu absolvieren.
Dieses gesundheitssportliche Kursangebot richtet sich an absolute Anfänger jeden Alters ohne sportliche Vorkenntnisse. Um das Ziel zu erreichen, reicht jedoch einmal wöchentliches Training nicht aus. Jeder Interessierte, sollte daher bereit sein, zusätzlich noch zweimal pro Woche Ausdauersport zu treiben. Motivation und ein gewisser Wille sollte über einen Zeitraum von 3 Monaten vorhanden sein. Die Kursleiterin stellt „Trainings-Hausaufgaben“. Zusätzlich ist also noch eine Laufeinheit zu absolvieren sowie eine weitere Ausdauereinheit in Form von z.B. Fahrradfahren oder Schwimmen.

Kosten
Die Teilnahmegebühr beträgt für Mitglieder des SCL 35 €, für Nichtmitglieder 65 € und für SCL-Fitness-Studiomitglieder 55 €. Die Kursgebühr ist bis zum 01.08. zu überweisen. Konto-Nr. wird nach der Anmeldung mitgeteilt. Eine Teilerstattung durch Krankenkassen ist möglich. Das Konzept ist von mehreren Krankenkassen anerkannt (bitte bei der Kursleiterin nachfragen).
 

Anmeldung und Informationen
Für Fragen steht Kursleiterin Anja Lehmann gern zur Verfügung.

Tel.-Nr. 0160 98062536, E-Mail [email protected]

Anmeldung mit Angabe des Namens, Anschrift, Telefon-Nr., E-Mail, Geburtsdatum, Krankenkasse.

Stundeninhalt

Stunde 1 Erarbeiten der Walking Technik
Stunde 2 Erarbeiten der Lauftechnik
Stunde 3 Techniktraining
Stunde 4 Den Puls spüren - Methoden der Herzfrequenzmessung
Stunde 5 Tempo– und Zeitgefühl - Einschätzen der Laufgeschwindigkeit
Stunde 6 Intensitätssteuerung mittels Kontrolle der Herzfrequenz und des subjektiven Befindens
Stunde 7 Spielerisches Ausdauertraining
Stunde 8 Lauftechnik - Fehler erkennen & korrigieren
Stunde 9 Ernährung und Lauftraining
Stunde 10 Dem Ziel entgegen - Herz-Kreislauf-Training und Kräftigungsübungen
Stunde 11 Zielgerade - 30 Minuten Dauerlauf im Wohlfühltempo (individuell)
Stunde 12 In kleinen Schritten erfolgreich - Motivation zum weiteren Sporttreiben erzeugen


Bericht über die Kurse

Der SCL hat im Jahr 2008 vier und 2009 zwei Kurse unter der Leitung von Anja Lehmann (ehemals Fleischmann) angeboten. Die ersten beiden Kurse begannen in der Woche nach Ostern, so dass sie vor den Sommerferien endeten. Zwei weitere Kurse starteten Anfang Juli und liefen sogar über die Sommerferien bis Mitte September.
 

Alle Teilnehmer/innen im Alter von 29 bis 56 Jahren fingen in der ersten Kurseinheit mit dem Walken an.

Von Stunde zu Stunde wurde die Belastung vom Walken über langsames Laufen z.B. 5 x 2 Minuten-Intervalle gesteigert. Bereits in der 6. Stunde waren die Teilnehmer in der Lage 30 Minuten zu laufen. Jedoch nicht an einem Stück, sondern immer mit Gehpausen. Als Hausaufgabe für die 7. Trainingswoche standen z.B. 5 Minuten Einlaufen und 2 x 10 Minuten-Intervalle auf dem Programm. 

"Die Entwicklung seit der ersten Kurseinheit ist rasant. Die Kontinuität macht es aus. In jeder Stunde sind beachtliche Fortschritte zu erkennen“ freute sich die Kursleiterin.

 

Von Anfang an wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die stets mit Motivation und Spaß bei der Sache sind, für die Hausaufgaben sensibilisiert. Eine Reizsetzung durch einmaliges Training pro Woche wäre zu wenig um einen körperlichen Anpassungsprozess zu bewirken. Ebenso wichtig wie die Trainingseinheiten sind die Regenerationsphasen, denn die Anpassung findet in den Pausen statt - nicht beim Training.

 

Ohne die zusätzlichen Aufgaben kann der passive Bewegungsapparat wie Knochen, Knorpel überlasten, da diese einen langsamen Stoffwechsel haben und vorsichtig an die Belastung gewöhnt werden sollten. Trotzdem kann es zu Überlastungssymptomen kommen – wie auch der ein oder andere Kursteilnehmer erfahren musste. Gerade deshalb sind Trainingsformen wie Radfahren oder Schwimmen ideal, denn auch hierbei findet ein Herz-Kreislauf-Training statt, welches aber die Gelenke schont.

 

Das Motto der 11. Stunde heißt "Zielgerade": Die angehenden Läufer sind auf dem besten Weg das Kursziel zu erreichen - 30 Minuten Dauerlauf im Wohlfühltempo ohne Pause. Bis dahin wird das Training so ausgerichtet, dass es immer einen Gesamttrainingsumfang von 30 Minuten gibt, die Dichte der einzelnen Belastungsreize jedoch bis zum Ende des Kurses verkürzt werden, so das am Ende eben keine Pause mehr vorhanden ist.

 

Jeder Teilnehmer kann jetzt schon stolz sein, denn es ist ein persönlicher Erfolg. Zum Laufen ist kein besonderes Talent erforderlich. Das kann eigentlich jeder, schließlich müssen wir uns fortbewegen. Gesunden Ehrgeiz und Disziplin sollte man jedoch haben. Hilfreich ist das Training in einer Gruppe bzw. in Kursform, da fällt es leichter seinen inneren Schweinehund zu überlisten. Außerdem ist so die ein oder andere Hausaufgabengemeinschaft entstanden.

 
Kurs 1 v.l.n.r. Kurs 2 v.l.n.r.
Andrea Heimann, Bernd Bartels, Gabriele Städler, Beate Laes, Angela Deller, Astrid und Michael Bechtloff, Hannelore Rürup, Gabriela Monaco, Alexandra Geestmann, Petra Decker, Sabine Nolle, Angelika Weisbach, vorn kniend Monika Bielek Iris Graser, Petra Hannemann, Christine Hartfiel, Petra Rade-Friedrich, Manuela Peters, Isabell Kleczka, Simona Teschmer, Gaby Carlini, Ottilia Juhas, Bettina Sachweh, Kerstin Barlsen, vorn Petra Insinger
Kurs 3 u. 4 v.l.n.r. Training auf der Laufbahn
hintere Reihe: Arndt Zander, Monika Ströh, Tanja Stüber, Rolf Brüggemann, Annette Firus, Astrid Moses, Sylvia Müller
vorn: Karen Hauk, Uwe Auringer, Marion Westphal
 

 

  [ zurück zur Startseite ] [ Bericht über die Kurse 2010 ]