Laufgruppe SC Langenhagen

 

Portrait

 

 

   
 
Adolf Röscher
     
Jahrgang 1937, AK 70, 176 cm, 71-73 kg
 
 
> In der Mitte Adolf umgeben von Laufpartnerinnen. Links Heidrun und rechts Renate.
 
 
Sport zu machen, ist für mich körperlicher und mentaler Ausgleich.

Aber erst mit 29 Jahren habe ich damit begonnen, mehr oder weniger regelmäßig Sport zu machen. Der nahe gelegene Sportplatz am Autobahnkreuz (heute nicht mehr vorhanden) hat mir dabei geholfen.

Ganz ohne Ziele ging es dabei nicht, und so legte ich 1967 meine erste Sportabzeichenprüfung ab. Inzwischen sind es 32 geworden.

Januar 1975 wurde ich Mitglied im Sport-Club Langenhagen, Sparte Leichtathletik. Mit den damaligen Aktiven habe ich trainiert. Wettkämpfe kamen für mich nicht in Frage. Läufe zwischen 3.000 und 4.000 m waren das Höchstmaß. Es war abzusehen, dass das Training in der Aktiven-Gruppe begrenzt war; es folgte die Übungszeit in der Sportabzeichen-Gruppe, aus der heraus sich die Laufgruppe etablierte. Also von Anfang an bin ich in der Laufgruppe dabei. Und erst hier und in der Gemeinschaft unter fachkundiger Anleitung habe ich es gelernt, längere Strecken bis zu 12 oder 13 km laufen zu können.

Vor dem ersten 10 km Volkslauf hatte ich erhebliche Zweifel. Aber siehe da, es ging. In den ersten 2 bis 3 Jahren der Teilnahme an Wettläufen benötigte ich 57 bis 60, heute brauche ich für die 10 km 66 bis 67 Minuten.

Dieses Niveau möchte ich möglichst lange halten.

Übrigens, auch die Geselligkeit kommt in der Laufgruppe nicht zu kurz.

 

  [ zurück zur Startseite ] [ zurück zu Portrait ]